Richard Wall

Richard Wall

Richard Wall, geb.1953 in Engerwitzdorf, OÖ. Div. Studien (u.a. an der Hochschule f. künstler. &  industr. Gestaltung in Linz, heute Kunstuniversität). Mag. art.

Literarische, malerische, grafische & fotografische Arbeiten; Ausstellungen seit 1981. Veröffentlichungen der Bilder & Texte seit 1980 in Anthologien, Kultur- & Literaturzeitschriften.

Seit 1975 regelmäßige Aufenthalte in Irland.

Div. Stipendien und Preise, u.a. Romstipendium des Bundeskanzleramtes (2001); Projektstipendium des Bundeskanzleramtes für Rom. Ein Palimpsest (2002);  Buchpreis des Bundeskanzleramtes für Rom. Ein Palimpsest (2006); Stipendium mit Atelieraufenthalt in Český Krumlov (2007); Buchprämie 2009 des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur für den Gedichtband Unter Orions Lidern.

Seit Beginn der 90er Jahre Organisator der „Tage Irischer Literatur/The Road West“ im StifterHaus Linz.

 

Publikationen (Auswahl):

„Wittgenstein in Irland“, Ritter, Klagenfurt 1999;

„Siebzehn und Vier“, Gedichte und Balladen, Resistenz, Linz/Wien 2003;

„Am Rande“, Gedichte, Rimbaud Verlag, Aachen 2006;

„Rom. Ein Palimpsest“, Kitab-Verlag, Klagenfurt 2006;

„Unter Orions Lidern“, Gedichte, Löcker, Wien 2009.

 

Bücher:

Connemara. Im Kreis der Winde


ausdrucken