mitterverlag

Hinterschweigerstraße 6B

4600 Wels

Tel.: 0043 664 385 4770
office@mitterverlag.at

 

Georg-Trakl-Lyrikpreis 2014 an Waltraud Seidlhofer

Waltraud Seidlhofer wurde für ihr Lebenswerk mit dem Georg-Trakl-Lyrikpreis 2014 ausgezeichnet. Die Laudatio hielt die Juryvorsitzende Evelyne Polt-Heinzl.

 

 

 

Reinhard-Priessnitz-Preis 2012 an Judith Nika Pfeifer

Judith Nika Pfeifer erhält den Reinhard-Priessnitz-Preis 2012. Wir gratulieren!

 

Judith Nika Pfeifer arrangiert Alltagsbeobachtungen zu witzigen, frischen, unkonventionellen Klang- und Wortgebilden. Sie verdichtet ihr Leben beobachtet die Welt in ihr und um sie herum, gewinnt dem Belanglosen neue, überraschende Qualitäten ab. In Kurz- und Kürzestgedichten wirft sie erhellende Schlaglichter auf die Lebens- und Liebeswelten der Internet- und Facebookgeneration, so die Jury in ihrer Begründung .
Der mit 4.000 Euro dotierte Reinhard-Priessnitz-Preis wird seit 1994 vom Bund gestiftet und jährlich AutorInnen zuerkannt, die in deutscher Sprache schreiben. Die Auszeichnung erinnert an Reinhard Priessnitz (1945–1985), einen der bedeutendsten Vertreter der Neuen Poesie.

 

 

Leopold Federmair beim Bachmannpreis

Leopold Federmair liest bei den 36. Tagen der deutschsprachigen Literatur in Klagenfurt. Im mitterverlag sind zuletzt erschienen: Scherbenhügel (2010) und Der Bedeutende und sein Fachmann (2011).

Weitere Infos zum Autor und zur Veranstaltung: bachmannpreis.eu/de/autoren/3824

 

 

ORF-Bestenliste

Die Ö1-Redakteurin Edith-Ulla Gasser und Stefan Gmünder (Der Standard) wählen Richard Walls Connemara (mitterverlag 2011) unter die besten Bücher im Dezember 2011:

tv.orf.at/groups/kultur/pool/besten_jury2011_12

 

 

Ausgezeichnet

Petra Ganglbauer wurde für ihr im Herbst dieses Jahres im mitterverlag erschienenes Buch Permafrost die Buchprämie des Bundesministeriums für Unterricht, Kunst und Kultur zuerkannt.

 

 

Anstifter

mitterverlags-Autor Richard Wall und Verlagsleiter Alfred Gelbmann waren zu Gast in der Radiosendung "Anstifter" auf Radio FRO. 

 

Nachzuhören unter http://cba.fro.at/49369

 

 

"Qualität statt Quantität"

Christian Schacherreiter schreibt in der Literaturzeitschrift 99 (Nr. 91 / Juni 2011) über den mitterverlag:

 

Wegweisend scheint mir auch die Linie des jungen Welser Mitter-Verlags zu sein. Herta und Alfred Gelbmann haben seit 2006 gerade einmal 15 Bücher herausgegeben, und das ist gut so! Die Kriterien der Auswahl sind klug: qualitativ hochwertige Debüts (Anna Weidenholzer: Der Platz des Hundes), anerkannte Autoren, deren Literatur eher marktfern ist (Waltraud Seidlhofer, Leopold Federmair) und sogenannte „Nebenwerke“ etablierter Namen. Der Mitter Verlag hat 2010 einen feinen Essay-Band von Erich Wolfgang Skwara veröffentlicht. Skwara publizierte Romane und Erzählungen auch bei großen Verlagen wie Suhrkamp und Hoffmann & Campe. Aber das Interesse an schwer verkäuflichen Essays hält sich dort in Grenzen, mögen diese noch so gut sein. Dafür ist dann ein Kleinverlag mit Qualitätsbewusstsein die richtige Adresse. Die Bücher des Mitter Verlages entsprechen auch in ästhetischer Hinsicht gehobenen Ansprüchen.

 

 

16. Internationales Literaturfestival Leukerbad

Vom 8. bis 10. Juli lädt der Schweizer Ort Leukerbad zum Internationalen Literaturfestival 2011. 23 AutorInnen aus Österreich, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Island, Russland, der Ukraine, Ungarn, Weißrussland und aus der Schweiz werden am alpinen Lesefest teilnehmen, das heuer zum 16. Mal stattfindet.

Aus Österreich kommen zwei VertreterInnen: Anna Weidenholzer, deren Debüt Der Platz des Hundes 2010 im Mitter Verlag erschienen ist, wird aus ihrem Erzählband lesen. Der Grazer Autor Clemens J. Setz, Preisträger der Leipziger Buchmesse 2011 (Die Liebe zur Zeit des Mahlstädter Kindes, Suhrkamp, 2011), wird ebenfalls am Programm teilnehmen.

Im Vorfeld des Festivals (6. und 7. Juli) findet zum sechsten Mal ein Übersetzungskolloquium statt. In diesem Jahr stellt sich Melinda Nadj Abonji mit ihrem preisgekrönten Roman Tauben fliegen auf (Jung und Jung) den Fragen der ÜbersetzerInnen.

Das genaue Programm und nähere Informationen finden Sie unter www.literaturfestival.ch

 

 

Der Bedeutende und sein Fachmann auf Ö1

In der Sendungsreihe Leseprobe wird am 15.05.2011 Leopold Federmairs Band Der Bedeutende und sein Fachmann vorgestellt.

 

Radio Ö1

Leseprobe

Sonntag, 15.05.2011

23.45 bis 0.00 Uhr

 

 

Frühjahrsprogramm 2011 erschienen

Das Frühjahrsprogramm des mitterverlags ist am 15.03.2011 erschienen. Es steht wieder für eine ausgewogene Gattungsbalance zwischen Prosa, Lyrik und Essay.

Leopold Federmairs Band Der Bedeutende und sein Fachmann eröffnet die Reihe Reden über das Schreiben.

Richard Wall legt mit Connemara. Im Kreis der Winde ein umfangreiches, mit schwarz-weiß Fotografien reich bebildertes, eindruckvolles Prosawerk vor.

Helmut Neundlinger wagt sich mit seinem ersten Lyrikband Tagdunkel in verdichtete poetischen Sprachsphären vor.

 

 

Fünf Jahre mitterverlag

Zum 5-Jahresjubiläum des mitterverlags erscheint im Herbst 2011 ein Almanach. Beiträge, poetische Blumenstücke aller "mitter"- AutorInnen markieren das Verlagsprofil dieser ersten, wichtigen Etappe, die von einer Vielfalt poetologischer Anliegen, unterschiedlichen Schreibhaltungen und vor allem von literarischer Qualität geprägt ist.

 

 

Europäisches Festival des Debütromans - Kiel 2011

Anna Weidenholzer mit ihrem Erzählband "Der Platz des Hundes" und der mitterverlag wurden vom Literaturhaus Wien für das im Mai 2011 in Kiel stattfindende Europäische Festival des Debütromans nominiert, und zu den Veranstaltungen des Festivals eingeladen, an dem zehn junge europäische AutorInnen teilnehmen.

Diese Auszeichnung ist zugleich ein Signal der Ermunterung für den mitterverlag, talentierte literarische DebütantInnen bei ihren ersten Schritten des Schreibens zu unterstützen und ihre Erstlinge zu publizieren.

 

 

Neuerscheinungen Frühjahr 2011

10. März 2011

Leopold Federmair: Der Bedeutende und sein Fachmann, Reihe "Reden über das Schreiben"

Helmut Neundlinger: Tagdunkel, Lyrik

Richard Wall: Connemara. Im Kreis der Winde, Prosa

 

Das Frühjahrsprogramm 2011 mit einer Vorschau auf unsere Herbsttitel erscheint am 15. Jänner 2011.

 

 

Der Platz des Hundes auf Ö1

In der Sendungsreihe Beispiele wird am 3.12.2010 Anna Weidenholzers Erzählband Der Platz des Hundes vorgestellt. Es liest Chris Pichler.

 

Radio Ö1

3.12.2010

11.40 - 12.00 Uhr

 

 

BUCH WIEN 2010

Besuchen Sie unseren Stand auf der internationalen Wiener Buchmesse, die heuer zum dritten Mal stattfindet.

 

Anna Weidenholzer wird am 21. November um 16.30 Uhr im Literaturcafé (Halle D) aus ihrem Erzählband Der Platz des Hundes lesen.

 

Wien, Messegelände

Halle D, Stand 615

 

18. bis 21. November 2010

 

 

Achtung! Neue Verlagsanschrift

Ab 1. Oktober 2010: 

 

Hinterschweigerstraße 6B

4600 Wels

 

 

mitter-Verlagsprogramm Herbst 2010/ Frühjahr 2011

September 2010:

 

Das mitter-Verlagsprogramm Herbst 2010/ Frühjahr 2011 ist erschienen, bitte anfordern unter office@mitterverlag.at

 

 

Neuerscheinungen Herbst 2010

24. September 2010

Waltraud Seidlhofer, stadt-alphabet, Gedichte

Anna Weidenholzer, Der Platz des Hundes, Erzählungen

 

25. Oktober 2010

Leopold Federmair, Scherbenhügel

 

 

Neuerscheinungen Frühjahr 2010

20. April 2010

Christian Teissl, Die Blumenuhr

 

10. Mai 2010

Erich W. Skwara, Eine Wirklichkeit des Sirenengesangs

 

 

 
ausdrucken