Judith Nika Pfeifer
NICHTS IST WICHTIGER DING KLEINES DU

Gedichte
Oktober 2012
120 Seiten / 118x183
ISBN 978-3-9503157-8-3
Preis: EUR 18,70
bestellen

NICHTS IST WICHTIGER DING KLEINES DU / Judith Nika Pfeifer

In nichts ist wichtiger ding kleines du geht es um Möglichkeiten, um Widersprüche, die keine sind. „Gedichte spielen mit uns und mit Übergängen zwischen Sinneswahrnehmungen und anderen Grenzbereichen. Leben wir nicht alle in unseren unparallelen, kleinen Pixelwelten - darin wir alle, du und ich an immer wechselnden Positionen?“ Judith Nika Pfeifer verdichtet ihr Leben, beobachtet die Welt in und rund um sie herum. Egal ob sie sich in die Südsee denkt, eine Fotoserie oder Liebes- und Liebes-Unmöglichkeitsmomente in kurze Blinklichter verwandelt - einmal die Augen zugemacht und die Welt sieht anders aus, oder?
Das Buch lässt sich an jeder beliebigen Stelle anlesen, querlesen, man hat hier quasi eine leser-generierte map of poetry vor sich: nichts ist wichtig ding kleines du ist als eine Art poetisches System gedacht, durch das man sich lesen kann oder wenn man so will, augenhüpfen, das ist eine thematisch grob  gegliederte Landschaft und der/ die Leser*in sucht sich einen Weg da durch.

 

"Judith Pfeifer kitzelt die Wörter hervor, doch was in ihren Gedichten beiläufig scheint, ist nie beliebig. Diese gewitzte Lyrikerin macht einem Lust auf Sprache und auf eine immer neue Lyrik."
Doron Rabinovici


„Ja, ja, ja!!! das hat mich ja damals so begeistert! - Ich erinnere : das war so 1 lebendiges, junges, frisches Gedicht!"
Friederike Mayröcker zu/über „nichts ist wichtiger“

 

- Ausgezeichnet mit dem Reinhard-Priessnitz-Preis 2012

 

Textproben:
BLAUMEER
so eine kindheit
sie ist fort und
man kann sie nicht
einmal fragen

 

HIMMEL MALEN
rühm sagt die nacht ist nicht schwärz und der
himmel ist nicht weich bleich oder so ähnlich
und ich sage der himmel ist vielleicht k/ein baumwollmousseline
und sainkho namtchylak sagt poets are not dying
die nacht ist nicht schwarz, sagt rühm, theyʼre going
sagt sainkho und der himmel ist kein reich sagt rühm

 

NICHTS IST WICHTIGER
habe liebe gefunden
fühlt sich an wie von der stange
passt

 

Rezensionen:

Ihre Short-Message-Poesie klingt zart und leise, manchmal kaum hörbar, wie digitales Elfengeflüster. Oft nur einige kurze Zeilen, flüchtig, fast verschwindend, wie mit zartem Finger auf eine frisch behauchte Scheibe gemalt. Zwischen den Worten blinkt immer wieder kurz die Erkenntnis auf: Es gibt unendlich viele Dinge zwischen Null und Eins, die wir nicht verstehen. Doch Judith Nika Pfeifer sucht in ihren aphoristischen Texten keinen neuen digitalen Transzendentalismus; und sie liefert schon gar keine fertige Taschen-Philosophie im praktischenn Handy-Format. Ihre spielerisch leichten Gedichte sind eine sinnliche, lebensfrohe, manchmal melancholische, oft humorvolle poetische Spurensuche nach einer eigenen post-digitalen poetischen Identität. (...) Judith Nika Pfeifer ist mit ihrem ersten Lyrikband "nichts ist wichtiger. ding kleines du" eine neue post-digitale poetische Wertschöpfung gelungen. Ihre meditativen Graffitis besitzen Ewigkeitscharakter. Pfeifers wunderbar leichte, heiter-melancholische Hip-Hop-Poesie ist praktische "kunst zum festhalten" und echte Lyrik zum Anfassen.
Michaela Schmitz, Buchmagazin Literaturhaus Wien, 11. Oktober 2012

 

Informationen zur Autorin:

Judith Nika Pfeifer

 

 

 

 

 

 

ausdrucken